hier lesen, was andere gern verschweigen würden:
:
Deckel drauf

 

An die Redaktionen gem. Verteiler

 

 

Bezug : Presseartikel zum Wohnquartier PHRIX

 

 

LESERBRIEF

 

Deckel drauf

 

Alle sind glücklich. Die Stadtverwaltung, die Noch-Koalition aus SPD und Grünen.

Auch der Rest der Parteien. Ein Investor, wieder einer, ist aufgetaucht und will Okriftel vom Erbe der Industrieruine befreien.

Allerdings nicht ganz. Der Untergrund besteht aus „verunreinigter Schlacke“. Und weil die Entfernung und Entsorgung richtig Geld kosten würde soll die ganze Fläche versiegelt – regendicht – werden. Deckel drauf und gut. Da will ich mal erinnern an die „gesplittete Abwassergebühr vom 01. Januar 2006. Dort steht, dass „die gesplittete Abwassergebühr auch einen wichtigen ökologischen Charakter“ hat. Nämlich, dass möglichst viele Flächen „entsiegelt“ werden. Damit Niederschläge ins Grundwasser gelangen. Im Jahr 2016 ist das allerdings vergessen. Da kommt auf eine Riesenfläche der Deckel drauf. Und die gleichen PolitikerInnen, damals Ökologen, überlassen den Investoren die Entscheidung. Der Investor diktiert, die Kommune pariert.Sie überlassen den Investoren auch die Entscheidung nur hochpreisige Wohnungen entstehen zu lassen.

Quadratmeterpreis von 3.500 bis 5.000 € . Diese Preise ermöglichen, dass nur hochpreisige Personen dort einziehen. Mainblick für Hochpreisige. Angesichts fehlender Sozialwohnungen eine weitere falsche Entscheidung. Sicher nicht die Letzte.

 

 

 

 

 

Carlo Graf

Okriftel 28.08.2016

 

 

 


 


Veröffentlicht von carlo (carlo) am 28 Aug 2016
Zuletzt geändert am: 28 Aug 2016 um 11:55 AM


Zurück

labournet.tv

Neues Deutschland

Junge Welt

linkszeitung

Unsere Zeit

Konkret

Linke Zeitung

scharf links

Prager Frühling

Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung

wir sind die roten ...