hier lesen, was andere gern verschweigen würden:
:
Drastisch reduzieren

 

An die Redaktionen gem. Verteiler

 

Bezug : Pressetermin mit Landrat Cyriax am 24.11.15

 

 

LESERBRIEF

 

 

Zuzug drastisch reduzieren“

 

Landrat Cyriax geht in die Vollen.Nachdem Herr Baron bisher die Seiten über Flüchtlinge gefüllt hat. „Der Zuzug von Flüchtlingen nach Deutschland müsse drastisch begrenzt werden und das möglichst zügig.“ Das heisst den Sack zumachen, Grenzen dicht. Ich frage, weiss Herr Cyriax was er da sagt und ist er sich über die Konsequenzen klar. Flüchtlinge verlassen ihr Land oder Flüchtlingslager in Jordanien, Libanon oder der Türkei. Sie verlassen nach Jahren riesige Zeltstädte mit zu wenig Essen, keine Bildungsmöglichkeit für Kinder und Jugendliche, keine Lebensperspektive. Eine Perspektive haben sie, den kommenden Winter. Deshalb werden sie weiter flüchten. In welchem der Länder des Flüchtlingskorridors sollen sie stranden? In Griechenland, Mazedonien, Serbien, Slowenien, Bulgarien oder im Niemandsland zwischen diesen Staaten.Ist das, was Landrat Cyriax will. Dann soll er das beim nächsten Pressetermin mitteilen.

Dann kann er sicher auch erklären warum er die Regionalpresse eingeladen hat um den Bund und das Land aufzufordern den Zuzug drastisch zu reduzieren. Liest Frau Merkel und Herr Bouffier zum Frühstück regelmäßig das Höchster Kreisblatt oder den Regionalteil der Rundschau? Ist das der Weg die Bundes-und Landespolitik auf seine Probleme aufmerksam zu machen? Ich denke nein. Die Regionalpresse wirkt auf die Leser des Kreises. Und das ist die Absicht von Landrat Cyriax. Die regierenden Kreispolitiker verlassen in der Flüchtlingspolitik ihre bisherige Position. Der Wind dreht sich und die Kälte kommt. Und im März wird gewählt.


 


 

Carlo Graf

Unterstützer der Wählergemeinschaft die LINKE-MTK


Veröffentlicht von carlo (carlo) am 26 Nov 2015
Zuletzt geändert am: 26 Nov 2015 um 9:39 AM


Zurück

labournet.tv

Neues Deutschland

Junge Welt

linkszeitung

Unsere Zeit

Konkret

Linke Zeitung

scharf links

Prager Frühling

Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung

wir sind die roten ...