hier lesen, was andere gern verschweigen würden:
:
Sackgasse - Klinikfusion

 

 

Kliniken in der Abwärtsspirale

Rettung auf Kosten der Beschäftigten und Patienten

Die Kliniken des Main-Taunus-Kreises stehen, so will es die Kreistagsmehrheit und die Stadt Frankfurt,vor einer Fusion mit der städtischen Klinik FFM-Höchst. Fusion-eine Methode den Finanzbedarf durch öffentliche Haushalte zu stoppen. Bis 2018 soll die schwarze Null das wirtschaftliche Ergebnis zieren. Woher soll sie kommen, die schwarze Null. Von Einsparungen der Betriebskosten, sprich Personal, Auslagerung von Leistungen, Schliessung von örtlichen Einrichtungen etc. Kurz mit weniger Personal die Fallzahlen erhöhen mehr schwere Fälle behandeln und das bei „Erhaltung der Qualität“Wird wohl nicht funktionieren. Beschäftigte und Patienten als Rationalisierungsobjekte, weil das Land die Aufwendungen für Investitionen zurückfährt und der Bund über die Fallpauschalen die Behandlungen kostenreduziert.“Kostenexplosion“ diese gewaltige Drohung soll die BürgerInnen aufschrecken und soll Verständnis wecken für die „gewaltigen“ Probleme der Gesundheitsindustrie. Allerdings gibt es keine Explosion im Gesundheitswesen. Das sagt uns Frau Nadja Rakowitz. Geschäftsführerin des Vereins Demokratischer Ärztinnen und Ärzte und Medizin Soziologin. Sie hat sich mit der Materie Gesundheitswesen lange befasst und publiziert. Ihre Ansichten zu kennen ist eigentlich ein Muss für alle denen die gängigen Erklärungen nicht reichen und die wissen wollen wohin Privatisierungen oder Fusionen von Kliniken, eben auch der MTK Kliniken und der Klinik Höchst führen. Wir haben sie eingeladen zu einer Veranstaltung in Hattersheim. Und wir laden Sie, interessierte BürgeInnen und Beschäftigte an den Kliniken im MTK und Höchst ein, noch bevor Fusionsverträge unterschreiben werden

Ort : Hattersheim, Südringtreff, Südring 16

Am 27.November 2015, Beginn 18:00,

gut zu erreichen mit der S1.


Veröffentlicht von carlo (carlo) am 24 Nov 2015
Zuletzt geändert am: 24 Nov 2015 um 9:40 PM


Zurück

labournet.tv

Neues Deutschland

Junge Welt

linkszeitung

Unsere Zeit

Konkret

Linke Zeitung

scharf links

Prager Frühling

Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung

wir sind die roten ...