hier lesen, was andere gern verschweigen würden:
:
Teminal 3 - stoppen

Mit Nachdruck -sieht anders aus.

 

Der Kreistagsvorsitzende Wolfgang Männer blickt zurück auf das Jahr 2015.

Flüchtlinge, Klinikfusion, Klimaschutzkonzept haben den Kreistag beschäftigt.

Aber auch die Ablehnung des Baues von Terminal 3.

Man habe sich „mit Nachdruck gegen den Neubau des dritten Flughafenterminals ausgesprochen“.

Nun ja, eher getragen wie gelaufen. Eigentlich wollte das niemand mehr ausser den Antragstellern, der Fraktion, Wählergemeinschaft die LINKE.

Die Kreisgrünen hatten ihren Antrag zurückgezogen. Der Antrag der Linken vom 11.05.2015 schlummerte im Ausschuss und wurde am 21.09.2015 abgestimmt, also kurz vor dem Spatenstich vom 05.10.2015. Allerdings mit unerwartetem Abstimmungsergebnis. CDU und FDP dagegen. Und die Sensation, Frau Munck, FWG, bricht aus der Fraktionsdisziplin der Koalition aus und verhift dem Antrag zur Mehrheit.

Richtig, „man habe sich mit Nachdruck gegen den Neubau...“ ausgesprochen.

Gut so. Aber wie erwartet, „Nachdruck“ von CDU und FDP war nicht spürbar.


 

Carlo Graf

Unterstützer der Wählergemeinschaft die LINKE-MTK


Veröffentlicht von carlo (carlo) am 26 Jan 2016
Zuletzt geändert am: 26 Jan 2016 um 11:10 AM


Zurück

labournet.tv

Neues Deutschland

Junge Welt

linkszeitung

Unsere Zeit

Konkret

Linke Zeitung

scharf links

Prager Frühling

Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung

wir sind die roten ...