hier lesen, was andere gern verschweigen würden:
:
Vertreibende Auszahlung für Wohnsitzlose

Unsere Anfrage zur Anfrage vom 09.10.2015.

Die exstierende Praxis der Auszahlung an Wohnsitzlose erzwingt einen Wechsel des Aufenthaltes

ausserhalb des Kreises. Das ist nicht in allen Kreises so geregelt.

Deshalb eine Anfrage von uns am 09.10.2015.Und damit es nicht vergessen wird- nochmals eine

Anfrage zur Anfrage.

26.04.2016

Anfrage an den Kreisausschuss


 

Betr. Obdachlosenhilfe

Bezug: Drucksache XVII/II b/201 vom 20.11.2015 „Beantwortung einer Anfrage (Drucksache VXII/I b/093 v. 9.10.2015) der Wählergemeinschaft DIE LINKE.Main-Taunus“

Die o. a. Anfrage wurde zu Punkt 4. wie folgt beantwortet:

„Der Kreisausschuss ist noch zu keinem Ergebnis gekommen und wartet die weiteren Beratung in der kommenden Sozialausschusssitzung des HLT am 18.11.2015 ab“.

Nachdem der Sozialausschuss des HLT am 18. 11. 2015 getagt hat bitten wir zur abschließenden Erledigung der genannten Drucksache um Beantwortung nachstehender Fragen:

  1. Konnte das Thema behandelt werden und hat dies zu dem gewünschten Informations- austausch geführt?

  2. Aus welchen Landkreisen und kreisfreien Städten in Hessen liegen dem Kreisausschuss ggf. Informationen vor und wie verfahren diese bei der Auszahlungspraxis an Wohnsitzlose und hinsichtlich einer Befristung von Auszahlungen?

  3. Zu welchen Ergebnissen kommt der Kreisausschuss aufgrund dieser Informationen?


gez. Dr. Barbara Grassel, Beate Ullrich-Graf, Fritz Walter Hornung


Veröffentlicht von mk (admin) am 02 May 2016
Zuletzt geändert am: 02 May 2016 um 1:06 PM


Zurück

labournet.tv

Neues Deutschland

Junge Welt

linkszeitung

Unsere Zeit

Konkret

Linke Zeitung

scharf links

Prager Frühling

Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung

wir sind die roten ...