hier lesen, was andere gern verschweigen würden:
:
Worte des Abschieds

 


 


 

Sehr geehrter Herr Gall,


 

als Landrat sind Sie jetzt – nach zwölf Jahren – ja „abgestellt“!

Viele Jahre haben Sie in Ihrem Sinn, den Kreis „gut aufgestellt“ – im Wettbewerb der Kreise, der Regionen, immer in Konkurrenz und dem Druck „besser“ zu sein als andere, um bestehen zu bleiben.

Wer bestimmt was „gut“ was „besser“ ist? Für wen, oder gegen wen?

Für Ihren „unruhigen Ruhestand“ wünschen wir Ihnen persönlich, dass Sie sich so „aufstellen“ können, dass es Ihnen gut geht, dass Sie sich drauf „einstellen“ können ohne Erfolgsdruck zu leben und Sie Zeit und Muße finden, neue und andere Dinge zu denken und zu tun.

Als Einstieg dazu empfehlen wir Ihnen „Engagiert Euch“ ein Stéphane Hessel im Gespräch.

Auch in seinem Sinne können Menschen sich engagieren, sich „umstellen“ und, - man mag es sich „vorstellen“ – trifft man sich dann doch einmal am Zaun neben der Landebahn – um sich zum Protest „aufzustellen“….?

Ganz „unverstellt“, mit guten Wünschen für die neue Lebensphase


 

Die Abgeordneten der Wählergemeinschaft DIE LINKE.Main Taunus


 

Beate Ullrich-Graf Fritz Walter Hornung

 


 

P.S.: Hätten Sie es sich bei Ihrem Amtsantritt „vorstellen“ können, dass sich einmal in Ihrem Kreistag linke Abgeordnete ans Rednerpult „hinstellen“?

23. September 2011


Veröffentlicht von mk (admin) am 29 Sep 2011
Zuletzt geändert am: 29 Sep 2011 um 9:54 AM


Zurück

labournet.tv

Neues Deutschland

Junge Welt

linkszeitung

Unsere Zeit

Konkret

Linke Zeitung

scharf links

Prager Frühling

Direkte Aktion - anarchosyndikalistische Zeitung

wir sind die roten ...